10 Judoka qualifizieren sich für nächste Ebene

Am heutigen Samstag fanden in Hattingen die Kreiseinzelmeisterschaften der Jugend u10 und u13 statt. Von den 14 Startern konnten sich bei den Kämpfen 10 Judoka für die Bezirkseinzelmeisterschaften qualifizieren.

In der Jugend u10 starteten in der Gewichtsklasse -28 kg Julie Stevens und Maya Smolka. Beide konnten ihre Kämpfe durchweg gewinnen. In der Begegnung der beiden Vereinskameradinen konnte Maya zunächst einen kleinen Vorsprung erkämpfen, Julie erzielte dann durch einen starken Wurf den entscheidenen Punkt. Somit konnten sich die beiden Platz 1 und 2 kämpfen.
Platz 2 konnte auch Maro Schüler (+43 kg) erreichen, der seine ersten beide Kämpfe gewinnen konnte und erst im dritten Kampf eine Niederlage gegen den späteren Kreismeister hinnehmen musste.
Paul Stiller (-31 kg) qualifiziert sich mit Platz 3 ebenfalls für die Meisterschaften am kommenden Wochenende. Maximilian Golatha und Ben Adler (beide -27 kg) konnten sich bei diesem Turnier leider nicht qualifizieren.

Die Kämpfe der Jugend u13 fanden im Anschluss statt. Karl Kulas erreicht in der Klasse -46 kg souverän den 1. Platz.  Romy Smolka (-33 kg) und Jonas Hövener (-31 kg) erkämpfen sich einen guten 2. Platz. Mit dem 3. Platz ebenfalls qualifiziert haben sich Adrian Hannemann (-40 kg), Miralem Rasinlic (-50 kg) und seine Schwester Umeja Rasinlic (-44 kg). Für Connor Kürbis (-31 kg) und Sofia Stachowiak (-33 kg) reichte es an diesem Tag trotz engagierter Kämpfe nicht für eine Qualifikation.

in der kommenden Woche werden die qualifizierten Judoka auf die bevorstehende Bezirkseinzelmeisterschaft vorbereitet. Für die Kämpfer der Jugend u13 geht es um die Qualifikation zu den Westfalen-Meisterschaften.

Text: Sascha Rarkowski
Foto: Reinhard Nimz, Sascha Rarkowski

Kategorien Judo